Vorstellung Mikrobrauerei Sennbräu

Zucker

Zucker

In einem Dorf im St. Galler Rheintal wurden Pfannen ausgewaschen, Flaschen gereinigt und in der Luft lag ein noch unbekannter Duft. Nachbarn und andere Leute standen plötzlich mit Biergläsern auf dem Vorplatz und degustierten verschiedene Biere. Ein kleines Familienunternehmen mit dem Namen Sennbräu war gegründet.

Im Frühjahr 2012 wurde durch Ueli, Roger und Reto Senn die Mikrobrauerei Sennbräu ins Leben gerufen.

Begonnen mit einfachen Rezepten konnte die Qualität und Vielfalt der Biere stets verbessert werden. In der kleinen Brauerei werden pro Jahr ca. 1200 - 1500 Liter gebraut und in Flaschen abgefüllt.

Da die 350 Liter Freimenge im Jahr deutlich überschritten wurden, ist Sennbräu seit Dezember 2013 bei der Eidgenössichen Zollverwaltung unter der Nr. 496 registiert. Dies ist auch unter folgendem Link ersichtlich.

http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_firmen/04020/04256/04259/04517/05444/index.html?lang=de

Seit Februar 2018 wird die Brauerei in einem 100 Prozent Pensum von Roger Senn betreut. Ständige Anpassungen und Neuerungen sind auf dem Vormarsch. Ein grosse Herausforderung mit viel Potential.



Seit Mitte 2013 braut Sennbräu in einem kleinen Anbau am Röllweg in Buchs. Nach einer Teilrenovation konnten diverse Abläufe zur Steigerung der Qualität verbessert und angepasst werden.


Damit mehr Bier produziert werden kann muss auch die Lagerkapazität angepasst werden. Es folgte ein Lagerhäuschen mit wunderschönem Vorplatz für erlebnisreiche Bierdegustationen. Ein weiterer Gewinn für Sennbräu.

Es zeigte sich relativ schnell, dass die Kühlkapazität nicht mehr ausreichte und dementsprechend ausgebaut werden musste. Eine Doppelkühlzelle folgte.